Informationen: Kosten, Herkunft und Förderung

Herkunft der 24-Stunden-Betreuungskräfte

Unsere Betreuungskräfte kommen hauptsächlich aus der Slowakei – ein EU-Mitgliedsland. Die selbstständigen Seniorenbetreuer sind in der Slowakei sozialversichert: Das spart Kosten. Sie fallen zudem nicht unter das deutsche Gesetz des Mindestlohns. Die Seniorenbetreuer erhalten wir von unserer slowakischen Partneragentur. Deren Profile werden von uns für den deutschen Markt, den hiesigen Standards und nach Ihren individuellen Anforderungen begutachtet. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit mit Ihrer Betreuungskraft zu telefonieren, so dass Sie sich einen ersten Eindruck machen können. Zum größten Teil handelt es sich um Frauen.

Qualitätskontrolle

Sollten Sie mit der vermittelten Betreuungskraft nach Antritt der Tätigkeit nicht zufrieden sein, bzw. wenn die “Chemie” nicht stimmt, haben Sie die Möglichkeit eines kostenlosen Wechsels. Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig! Nach drei Monaten erhalten Sie einen Brief zur Beurteilung der 24-Stunden-Betreuungskraft.

Kosten der Seniorenbetreuung

Der Grundpreis ist Verhandlungssache und abhängig von den Anforderungen an die Betreuungskraft. Bei einer Anfrage erstellen wir ein persönlichen Angebot und gehen auf Ihre finanziellen Möglichkeiten bei der Suche nach einer Betreuungskraft ein.

Kostenkontrolle

Wir erheben keine sofort zahlungspflichtige Vermittlungsgebühr! Eine Bezahlung der Vermittlungsleistung und der Leistungen der Betreuungskraft erfolgt nur für die Tage, an denen eine durch uns vermittelte Pflegekraft bei Ihnen vor Ort ist. Zusätzlich fallen Kosten für die An- und Rückreise von ca. 100 Euro an. Es fallen keine versteckten Kosten an. Sie erhalten von uns eine monatliche Rechnung.

Staatliche Förderung

Informationen zur staatlichen Förderung, den Pflegestufen, Demenz (Pflegestufe 0) finden Sie auf der Seiten des Bundesgesundheitsministeriums HIER. Die benötigten Anträge erhalten Sie bei den zuständigen Pflegekassen der Krankenkassen sowie bei der Bundesknappschaft.